Das Alte Testament frisch und modern umgesetzt

Vier neue Projekte für Lukas Derow

Der Stuttgarter Künstler Lukas Derow hat 2018 vier neue Projekte in Glas ausgeführt. Die Evangelischen Kirchengemeinden in Niedereschach, Mogendorf und Schlamersdorf freuen sich bereits über ihre neuen Kunstwerke. Ostern 2019 wird im Augustinum in Sillenbuch ein neunteiliger Fensterzyklus eingeweiht, der gerade in unseren Werkstätten entsteht.

Derow gelingt es meisterhaft unterschiedlichste Raumsituationen zu bespielen. Sein Ziel ist es nicht, Räume abzuschließen, sondern Innen und Außen harmonisch miteinander zu verbinden und architektonische Herausforderungen in seine Arbeiten zu integrieren. Um die Atmosphäre eines Ortes zu verändern, hat sich der am Städel studierte Künstler ganz bewusst für Glas entschieden: „“Ich kann nur in Glas arbeiten, auf dieses Leuchten der Farben möchte in meiner Kunst nicht verzichten“.

Für seine aktuellen Projekte hat Derow abstrakte Entwürfe geschaffen, die von figurativen Elementen begleitet werden und alttestamentarische Geschichten erzählen. Derows Bildsprache begeistert durch ihre Leichtigkeit in Verbindung mit komplexen Details, die durch aufwändigste Techniken auf das Glas übertragen wird. Dafür legt der Künstler selbst Hand an: Assistiert von unserer Glasmalerin Fabienne Schmidt-Höning arbeitete er dieses Jahr mehrere Monate in unseren Werkstätten an der Umsetzung seiner Entwürfe.

„Das Verständnis, das mir hier entgegengebracht wird, ist wunderbar“ sagt Derow im Gespräch. „Jede meiner künstlerischen Entscheidungen wird mitgetragen. Ich arbeite schon seit 2005 bei Derix und es ist wie mein erweitertes Atelier – so wohl fühle ich mich hier.“

Mehr Informationen zu seinem Schaffen mit Licht und Glas: www.lukasderow.de

2018-12-20T10:10:40+00:00 20. Dezember 2018|Allgemein|