Glaskunstwerk von Ursula Jüngst gewinnt internationalen Coda-Award 2021

24qm großes Glaskunstwerk der renommierten Malerin Ursula Jüngst ist eingebaut

Im Mai 2020 war es endlich so weit: Nach gut zwei Jahren der Planung, der gemeinsamen Beratung, des Ausprobierens und Bemusterns, nach Monaten der Umsetzung in denen die Künstlerin Ursula Jüngst gemeinsam mit den beiden Glasmalern Rahmi Schulz und Daniela Köhler die 60 Glaspanels bearbeitete, wurde das Kunstwerk in der Taufkapelle der Nürnberger Allerheiligen Kirche eingebaut.

15. November 2021|Allgemein|

Ein Blick hinter die Kulissen

Künstler Karl-Martin Hartmann beendet monumentalen Fensterzyklus

Im Jahr 2000 gestaltete der Wiesbadener Künstler Karl-Martin Hartmann die 22 Fenster der mittelalterlichen Bürgerkirche St. Nicolai in Kalkar. Die Ursprünge seiner Entwürfe wurzeln in physikalischen Prinzipien: Beschreibungen der menschlichen Schöpfung unter Bezugnahme auf die Gegenwart, Feynman-Diagramme und Hubble-Fotografien.

2. Oktober 2020|Allgemein|

Wir freuen uns mit unseren frischgebackenen Gesell*innen!

Das war "sehr gute" Arbeit mit Feingefühl

Das Gesellenstück von Glaser Johannes zeichnet sich durch einen komplizierten Glaszuschnitt und eine ausgezeichnete Verbleiung aus. Sein Homer Simpson erhielt von der Prüfungskommission die Note „sehr gut“. Ebenfalls mit „sehr gut“ wurde die Arbeit von Glasveredlerin Katharina bewertet. In Ihrer zweiteiligen Arbeit demonstrierte sie höchstes Feingefühl...

15. Juli 2020|Allgemein|

Fertigstellung der Fenster für St. Nicolai in Kalkar

Künstler Karl-Martin Hartmann beendet monumentalen Fensterzyklus

Im Jahr 2000 gestaltete der Wiesbadener Künstler Karl-Martin Hartmann die 22 Fenster der mittelalterlichen Bürgerkirche St. Nicolai in Kalkar. Die Ursprünge seiner Entwürfe wurzeln in physikalischen Prinzipien: Beschreibungen der menschlichen Schöpfung unter Bezugnahme auf die Gegenwart, Feynman-Diagramme und Hubble-Fotografien.

7. Juli 2020|Allgemein|

Eine „Feier des Lebens“

24qm großes Glaskunstwerk der renommierten Malerin Ursula Jüngst ist eingebaut

Im Mai 2020 war es endlich so weit: Nach gut zwei Jahren der Planung, der gemeinsamen Beratung, des Ausprobierens und Bemusterns, nach Monaten der Umsetzung in denen die Künstlerin Ursula Jüngst gemeinsam mit den beiden Glasmalern Rahmi Schulz und Daniela Köhler die 60 Glaspanels bearbeitete, wurde das Kunstwerk in der Taufkapelle der Nürnberger Allerheiligen Kirche eingebaut.

29. Juni 2020|Allgemein|

Corona-Hinweis

Sehr geehrte Damen und Herren,
Liebe Freunde der (Glas)kunst,
es sind turbulente und herausfordernde Zeiten, die wir mit räumlichen Abstand zwar, aber doch gemeinsam durchleben. Auch hier in Taunusstein ist der Einfluss der weltweiten Corona-Pandemie spürbar. Die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen zum Schutze derer, die der Krankheit am wenigsten entgegensetzen können, steht auch für uns an erster Stelle.

31. März 2020|Allgemein|
Nach oben