ST. BONIFATIUS

Hamm-Werries, Deutschland

Künstlerin: Celia Mendoza

Zur Herstellung:

Im Jahr 2012 durften wir für Künstlerin Celia Mendoza diese wunderschönen Altarfenster umsetzen. Die beiden über 8 Meter hohen Fensterbahnen erstrahlen in bunten Farben und bringen das innere der katholischen St. Bonifatiuskirche zum Leuchten.

Bei der Konzeption der Fenster, sah sich Celia Mendoza mit der Herausforderung konfrontiert, die Architektur des aus den 1970er Jahren stammenden Kirchenbaus mit Ihrer Gestaltung zu verbinden, die dominante Säule hinter dem Altar nicht zu betonen, sondern ihr stattdessen Leichtigkeit  und Lebendigkeit entgegenzusetzen.

Für den unteren Bereich der Fenster wählte Mendoza hierzu transparente Farben, die den Blick nach draußen gewähren, innen und außen verbinden und ein Gefühl von Leichtigkeit vermitteln. Semi-transparente Gläser in der Mitte des Fensters geben den Farben Halt gegen die Architektur zu bestehen bevor im oberen Drittel, in dem vor allem Blautöne dominieren, wieder vor allem transparente Gläser dominieren, die das Zusammenspiel der Farben mit den Himmelstönen erlauben.

In ihrer Farbauswahl beschränkt sich Mendoza vornehmlich auf Rot-, Blau-, Gelb und einige wenige Grüntöne, Farben die zutiefst in der christlichen Symbolik verwurzelt sind.  Der Kontrast von warmen und kalten Tönen innerhalt der Fenster erzeugt zudem eine optische Tiefenwirkung, die den Fenstern große Dynamik verleiht.

Kunst aus Glas schafft Atmosphäre – die Arbeit von Celia Mendoza verkörpert dies beispiellos.

Technik:

Mundgeblasenes Lambertsglas® passgenau aneinander geschliffen mit Sandstrahlung auf anderer Ebene.